Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 18!

Hier findet ihr wichtige Informationen, die ihr lesen solltet, bevor ihr in unserer RPG-Ecke postet.

Moderatoren: Leader, Deputy, Apprentice

Forumsregeln
Bitte lies die RPG-Regeln, bevor du im RPG-Bereich einsteigst!

Sollen sämtliche neuen Regelungen für alle Wartelisten-RPGs gelten?

Die Umfrage läuft bis 29. Jun 2019, 14:52.

Ja
18
62%
Nein
11
38%
Enthaltung
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 29

Benutzeravatar
Stern
Administration
Beiträge: 1062
Registriert: 12. Sep 2017, 19:55
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Doctor <3
Wohnort: In einem Wald voller Glühwürmchen
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Stern » 22. Feb 2019, 15:05

Freddy
Hier kann ich mich eigentlich nur der Mehrheit anschließen, denn ich mag die Gestaltung von Freddy sehr gerne : ) Ich finde es nicht zu kindisch und auch nicht zu farbenfroh, obwohl ich mich selbst zu den etwas älteren Usern zähle. Ich weiß gerade nicht mehr genau, wer von meinen Vorpostern das geschrieben hat, aber ich finde auch, dass man durch die Gestaltung erkennt, dass euch der RPG-Bereich am Herzen liegt und so etwas darf man meiner Meinung nach immer gerne ausdrücken.

RPG-Wettbewerbe
Auf die PN habe ich aufgrund von Zeitgründen noch gar nicht geantwortet, aber ich möchte meine Meinung trotzdem einmal hierlassen. Prinzipiell hätte ich nichts gegen Wettbewerbe im RPG-Bereich, wie Kagura sie vorgeschlagen hat. Ich habe da aber auch Bedenken, dass es den Konkurrenzdruck unter den Spielern schüren würde und solche, die nicht ganz so sehr aktiv sein können, eventuell etwas ausgrenzt. Wenn durch solche Wettbewerbe vermehrt Posts in den RPGs geschrieben werden (bspw. wenn es um den aktivsten Spieler geht), könnten inaktivere Spieler schnell den Anschluss und damit auch die Motivation verlieren.
Ich finde es derzeit sehr angenehm im RPG-Bereich und habe zwar momentan aufgrund meiner Inaktivität in den letzten Wochen auch ein bisschen den Anschluss verloren, allerdings keine Bedenken, dass ich nicht wieder einsteigen könnte. Würden in einem RPG täglich mehr als 10 Beiträge geschrieben werden (die Zahl nur als Beispiel), würde ich wahrscheinlich deutlich eher hinterherhinken und bei der Anzahl der RPGs, in denen ich mitspiele, vermutlich gar nicht mehr hinterherkommen. Ich möchte jetzt nicht unbedingt von mir auf andere schließen, aber ich kann mir vorstellen, dass ich nicht die einzige bin oder bleibe, der es mal so geht.

Ich hätte hierzu deswegen einen etwas anderen Vorschlag, der in den anderen Posts auch schon ein wenig aufkam. Events wie der Adventskalender im Übe-RPG sind für den RPG-Bereich meiner Meinung nach viel passender, weil sie keine Konkurrenz hervorrufen und die Spieler selbst entscheiden können, ob und wie viel sie an solchen Aktionen teilnehmen und dadurch weniger schnell in die Bredouille geraten. Statt der Wettbewerbe würde ich vielleicht eher kleine Challenges vorschlagen (ähnlich wie die Bücher-Challenge), die jeder Spieler für sich oder auch RPGs für sich erreichen können, aber nicht dazu gezwungen sind, diese zu erreichen.
So könnte eine Challenge vielleicht lauten innerhalb einer Woche mit all seinen Charakteren mindestens einmal zu posten. Wenn man es schafft, kann man stolz auf sich sein und wenn nicht, dann hatte man zumindest zu Anfang den Ansporn und vielleicht trotzdem seinen Spaß. Hierbei geht es dann nicht ums Gewinnen, sondern um Spaß und Miteinander.
Eine weitere Idee für eine Challenge, die hier auch schon aufkam, wäre bspw. mit einem Charakter zu interagieren, mit dem man bisher noch nichts zu tun hatte. Die Idee gefällt mir auch sehr : )
Man kann sich dann auch ganz individuell überlegen, wie lange so eine Challenge dauern soll, ob es mehrere kleine "Aufgaben" gibt oder nur eine große etc. Da sind alle, so denke ich, eventuell etwas flexibler und es entsteht vor allem kein Zwang. Gewinne gibt es dann natürlich per se auch nicht, da geht es dann in erster Linie um Spaß an der Freude.

Dann wollte ich noch etwas zu Runes Vorschlag sagen:
Charakterbörse für alte Charaktere
Ich meine, mich erinnern zu können, dass jemand in einer der jetzigen Charakterbörsen auch schon mal nach einem neuen Spieler für einen Charakter gesucht hat. Von daher wüsste ich nicht, was dagegen sprechen sollte, die jetzigen Charakterbörsen dahingehend (offiziell) zu erweitern. Eine eigene Charakterbörse nur für diesen Zweck halte ich nicht für unbedingt notwendig.

Winter ?
»Je suis prest«

Winterliche Auftragsstube

Ehemals Winterherz

Über uns der Himmelt macht uns frei und die Zeit fliegt vorbei.
Lass das Glück an dich heran, Liebe dauert an.
(Disney's Robin Hood)

Benutzeravatar
Akani
Apprentice
Beiträge: 2562
Registriert: 7. Sep 2014, 15:43
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Blackspot
Abwesenheit: inaktiv, nervt via PN ;)
Wohnort: Sachsen

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Akani » 5. Mär 2019, 14:41

Wettbewerb/RPG-Event

Ich wäre immer noch für eine solche Aktion, solange man darauf achtet, dass es zu keinen Konkurrenzdenken kommt, sich Spieler überfordert oder ausgeschlossen fühlen und es den teilnehmenden RPGs in keiner Weise schadet.
Ideen für die Umsetzung sind ja bereits gekommen. Ein begrenzter Zeitraum, freiwlllig zu lösende, neutrale Aufgaben und am Ende eine kleine "Galerie" der verfassten Beiträge. Es soll schließlich um den Spaß gehen und ich denke, auch ohne einen Gewinner oder Preise gibt es für einige Spiele Motivation daran teilzunehmen. :3
Kagura hat geschrieben:Akani, wenn ihr das mit nem Fanart Bereich durchzieht, bin ich definitiv Stammkunde. Solche Sachen sind ne super Idee und fördern bestimmt noch mehr die Lust und Laune <3
Freut mich, dass dir die Idee gefällt. :b

Werbung für ein RPG
Ich wüsste ehrlich gesagt keinen Grund, warum man neben der Signatur, eine weitere Möglichkeit einführen sollte, für das eigene RPG zu werben. Die aktiven RPG-Spieler des Forums bekommen schnell mit, wenn ein neues RPG eröffnet hat und weitere Werbung ändert an dem Willen teilzunehmen oder nicht mMn nicht wirklich etwas.
Möglicherweise könnte man neue Eröffnungen in Freddys Newsletter ankündigen, ansonsten würde ich keine weitere Möglichkeit einführen.

Charakterbörse für alte Charaktere
Winterherz hat geschrieben:Ich meine, mich erinnern zu können, dass jemand in einer der jetzigen Charakterbörsen auch schon mal nach einem neuen Spieler für einen Charakter gesucht hat. Von daher wüsste ich nicht, was dagegen sprechen sollte, die jetzigen Charakterbörsen dahingehend (offiziell) zu erweitern. Eine eigene Charakterbörse nur für diesen Zweck halte ich nicht für unbedingt notwendig.
Würde ich hier einfach unterstreichen. Wurde bereits das ein oder andere Mal gemacht, aber man kann es im Startpost nochmal erwähnen, damit jedem die Möglichkeit bewusst ist. (:

Grüße,
Akani

¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
Loewe
Member of StarClan
Beiträge: 4058
Registriert: 24. Okt 2009, 15:37
Avatar von: © Toxist [Ig]
Wohnort: NRW.
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Loewe » 5. Mär 2019, 18:36

RPG-Events
Akani hat geschrieben:Ideen für die Umsetzung sind ja bereits gekommen. Ein begrenzter Zeitraum, freiwlllig zu lösende, neutrale Aufgaben und am Ende eine kleine "Galerie" der verfassten Beiträge.
Also wenn das so ist würde ich dem schon eher positiv gegenüberstehen. Für mich war nur das Wort "Wettbewerb" im RPG-Bereich sehr negativ und ich fände es schade, wenn die User, die miteinander spielen sollen, gegeneinander spielen, um irgendetwas zu "gewinnen". So neutrale Aufgaben wie die genannten Beispiele fände ich tatsächlich eine süße Idee, allerdings auch nicht unbedingt nötig. Ich weiß auch nicht, inwieweit das den RPG-Bereich beleben kann, weil am Ende bringt es einem ja nichts, die Aufgabe erfüllt zu haben. Gut, man hätte eine Gallerie der verfassten Beiträge, aber liest sich das jemand durch? Hat jemand etwas davon, eine Aufgabe zu erfüllen? Ich kann mir auch vorstellen, dass so etwas schnell langweilig werden kann, wenn man es öfter macht, statt nur einmal im Jahr den Adventskalender. Und dieser würde seine Besonderheit verlieren.

So Aufgaben wie "Spiele mit jemandem, mit dem du noch nie gespielt hast" fände ich dagegen schon besser, da es einen wirklich weiterbringt, man neue Spieler kennenlernt. Aber von dieser Art Aufgabe gibt es jetzt auch nicht so viele Möglichkeiten, um dauerhaft damit zu arbeiten.

Im Grunde genommen finde ich die bisherigen Aktionen, die es all die Jahre so gab, völlig ausreichend. [:

Werbung für ein RPG
Wie Akani schon sagte, bekommt man als RPG-Spieler sehr schnell mit, ob und wo es ein neues RPG gibt. Und wenn man es nicht am selben Tag schon merkt, dann spätestens nach ein oder zwei Wochen. Daher denke ich nicht, dass Werbung unbedingt nötig wäre - oder ob sie ein RPG beleben könnte. Die alteingesessenen RPG-Spieler hier kennen höchstwahrscheinlich jedes RPG und haben für sich die Entscheidung gefällt, wo sie mitspielen wollen und wo nicht. Ich glaube nicht, dass Werbung etwas an dieser Entscheidung ändern kann. :/

Viel eher glaube ich, dass Canons mehr Spieler in ein RPG bringen können. Ich beispielsweise bin nur durch ein Canon in "Wahrheit der Wölfe" eingestiegen, da ich die Idee dieses Charakters einfach so süß fand, dass ich ihn haben musste. Ohne diese Idee wäre ich niemals in das RPG gekommen - jetzt habe ich einen neuen tollen Charakter und das RPG einen neuen Mitspieler. Und ich brauchte einfach nur eine Idee, die mich überredet und mir das RPG schmackhaft genug macht.
Allgemein fände ich die Idee eines "Musenbrunnens" ganz nett, wo Spieler, die Charakterideen haben, die sie selbst aber nicht haben/spielen wollen, für andere zur "Adoption" zur Verfügung stellen. So lockt man bestimmt ein paar neue Spieler in ein RPG. Da könnte sich ggf. auch jeder beteiligen, als nur die jeweiligen Leiter. Ich hätte beispielsweise eine Idee für Nightfall, will diesen Charakter aber nicht, weil ich schon vier habe, und schicke die Charakteridee als Canon an die Leiter. Vielleicht erfreut sich jemand anders daran.

Das wäre so meine einzige Idee, "Werbung" für ein RPG zu machen.

-Loewe

Benutzeravatar
Loewe
Member of StarClan
Beiträge: 4058
Registriert: 24. Okt 2009, 15:37
Avatar von: © Toxist [Ig]
Wohnort: NRW.
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Loewe » 5. Mai 2019, 16:08

Hey! [:
Dieses Mal habe ich wieder einen kleinen Punkt, den ich in Bezug auf die Speed-RPGs ansprechen möchte.

Wenn man sein Speed-RPG erfolgreich durch die Bewerbung gebracht hat und auf der Warteliste landet, dauert es im Schnitt exakt drei Jahre, bis man dieses RPG eröffnen kann. Wie komme ich auf diese Zahl?
» wenn die Planung des RPGs eröffnet, braucht es meistens 2-3 Wochen, bis das Play startet
» das Play läuft sechs Monate
» ausnahmslos jedes Speed-RPG hat in der Vergangenheit eine Verlängerung auf acht Monate bekommen
» nach Ende des RPGs bleibt die Planung noch eine Woche eröffnet und es dauert noch weitere 1-3 Wochen, bis die Planung des nächsten Speed-RPGs eröffnet

Was zusammenfassend bedeutet, dass ein Speed-RPG neun Monate läuft. Und wenn man neu auf die Warteliste kommt, muss man drei Jahre warten, da auch immer nur ein RPG von einer Kategorie offen ist.

Wenn ich mich richtig erinnere, wurden die Speed-RPGs eingeführt, um schneller mit einem RPG an der Reihe zu sein. Wenn man nun also bei den Speed RPGs schon drei Jahre warten muss, kann man sich eigentlich sicher sein, dass man bei den normalen RPGs kaum mehr drankommt, da die Wartezeiten unglaublich lange bis fast unendlich sind. Und meiner Meinung nach erfüllen die Speed-RPGs nicht mehr ihren Sinn und Zweck, weil da kaum mehr etwas auf "speed" läuft. Außerdem kann man als Spieler kaum ein RPG bewerben, da die Wartelisten unglaublich voll sind und man theoretisch gerade schon für das bloße Bewerben-und-angenommen-werden eine Warteliste braucht.
Bild
Um dem etwas entgegenzuwirken, habe ich mehrere Vorschläge.
Der erste wäre, dass die Speed-RPGs wie angedacht wirklich nur sechs Monate laufen und es nur eine Verlängerung auf acht Monate geben soll, wenn es wirklich notwendig ist. Bei Nightfall gerade ist es notwendig. Bei Brave New World damals wäre es nicht notwendig gewesen, aber wir wollten es schlichtweg so. Wenn die Speed-RPGs nämlich - so wie jetzt - sowieso immer acht Monate Laufzeit kriegen, könnte man es gleich komplett so einführen. Was wiederum aber nicht ganz der Sinn ist. Für jene, die dann eben nur sechs statt acht Monate bekommen würden, könnte das natürlich frustrierend sein. Aber theoretisch sollten diese RPGs ohnehin auf sechs und nicht auf acht Monate ausgelegt sein.

Weiterhin könnte man die Eröffnung der RPGs überlappender gestalten. Man weiß ja schon zu Beginn des RPGs, wann es schließen wird. Also könnte das RPG seine Planung bereits eröffnen, während das vorherige RPG gerade beim Abschluss ist, sodass Playbeginn und Playende parallel verlaufen - so spart man sich 2-3 Wochen, was auf Dauer auf Monate gesparter Zeit hinausläuft.

Zuletzt sind die Speed-RPGs eher "kleine" RPGs mit weniger Spielern. Hierbei könnte man eventuell auch mehr als ein RPG pro Kategorie eröffnen, wenn die Themen der RPGs sich stark unterscheiden.
Bild
Fakt ist, dass die Speed-RPGs schon lange keine Speed-RPGs mehr sind und ihren Sinn und Zweck für die Leiter nicht erfüllen.

Gerade als RPG-Leiter oder jemand, der es werden möchte, ist es hier in diesem Forum unglaublich frustrierend, da man entweder ewig auf den Start seines RPGs warten muss oder ganz genau weiß, dass es niemals dazu kommen wird. Was ich persönlich sehr schade finde.

-Loewe
Zuletzt geändert von Loewe am 5. Mai 2019, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kagura
Elder
Beiträge: 4659
Registriert: 27. Dez 2011, 20:30
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Doctor :D
Wohnort: Helheim
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Kagura » 5. Mai 2019, 16:55

Da stimme ich dir definitiv zu. Ich selbst habe kein Speedie auf ser Warteliste und habe auch nicht vor, eins zu bewerben, aber es läuft im Bereich tatsächlich etwas langsam. Ganz besonders mit der Eröffnung neuer Speedies. Es war bisher immer so, dass nach Ende eines Speedies das nächste erst bach +- zwei Wochen eröffnet hat. Es ist krass, wenn man das alles hochrechnet. Die Zeit zu optimieren, wäre definitiv sinnvoll. Ich fände es persönlich auch besser, mehr Speedies am Stück eröffnet zu haben. Vielleicht 4-5?'dann ist die Gefahr, dass sich Spieler entscheiden müssen,,trotzdem noch geringer gehalten.
Demnach bin ich definitiv dafür, dass sich etwas ändert (:

---
Und ich habe selbst noch eine Anregung. Es betrifft die Paten-Apps. Ich habe überlegt ob ich das Thema im Lob und Kritikthread anstoße, halte es hier aber für sinnvoller.
Meiner Meinung nach wird die Rolle des Paten Apps nicht wirklich genutzt. Die Grundidee ist ja, jemanden zu haben, der urgendwie das RPG betreut und im Problemfall einwirkt. Die Beteiligung der Paten ist aber so gut wie nicht vorhanden. In der Regel äußert man Kritik direkt bei der Leitung und nicht ersr über einen Paten, außer in Ausnahmefällen, aber wann kommt das mal vor? Ich würde die Rolle des Paten deswegen weiter ausdehnen. Als Pate soll man selber Überblick über das RPG haben, Kontakt zur Leitung muss da sein und es wäre sicher nützlich, wenn Paten auch hier und da mitwirken, wenn es im Play oder in der Leitung mal hängt. Probleme und Vorschläge besprechen, vielleicht auch wenn eine Leitung unterbesetzt ist, mal aushelfen. So in der Richtung wäre der Pate deutlich nützlicher.
Bisher war es so, dass der Pate selbst kein Teil des RPGs ist (korrigiert mich, wenn ich falsch liege), das finde ich auch eher kontraproduktiv. Genau weils dann noch schwerer ist zu helfen und zu wissen, was im RPG abgeht.
Eventuell kann man das Prinzip der Paten Apps mal umdenken? Vielleicht wollen nicht alle Leitungen, dass der Pate mitmischt, vielleicht ist es aber doch ganz nützlich.
Bild
c) tiIted (dA)

Hellblade obsessed ♥


(19:15:19) Angelheart: Vor tausend Jahren mussten die sich ihr essen noch selbst streicheln

Benutzeravatar
Akani
Apprentice
Beiträge: 2562
Registriert: 7. Sep 2014, 15:43
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Blackspot
Abwesenheit: inaktiv, nervt via PN ;)
Wohnort: Sachsen

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Akani » 5. Mai 2019, 17:12

Die angebrachte Kritik bzgl der Speedies kann ich nachvollziehen. Drei Jahre klingt nach einer wirklich langen Zeit und widerspricht wirklich etwas dem eigentlichen Sinn hinter der Ursprungsidee.
Wenn die allgemeine Mehrheit dafür wäre, mehr Speedies auf einmal laufen zu haben, könnte man das wirklich einmal versuchen. Dabei würde ich aber von einem Maximum von zwei Rpgs pro Kategorie ausgehen wollen. Also maximal 6 Speedies gleichzeitig laufend.

Das nach dem Schließen eines Rpgs einige Woche bis zur nächsten Eröffnung liegen, lag unter anderem daran, dem alten zumindest eine Woche zum Verabschieden und Ausklingen zu geben. Danach war es dem neuen RPG frei gestellt zu eröffnen. Prinzipiell könnte man jedoch auch einen fließenden Wechsel überlegenen, da das eine nicht unbedingt mit dem anderen zu tun hat. Man kann sich auch verabschieden und gleichzeitig seine neuen Charaktere fürs nächste Speedy erstellen, wenn das Interesse da ist. :b

Die Überlegung die 8 Monate Verlängerung auf Story und nicht auf Aktivität zu begründen, ist sicherlich auch nicht schlecht und eine Überlegung wert.

***

Bzgl der Patenapps. Das System würde ich nicht wirklich verändern. Intern haben wir mittlerweile einen kritischeren Blick auf die Rpgs mit regelmäßigen Zwischenständen für uns, um ein genaueres Auge auf die Rpgs zu haben und ihre Aktivität besser einzuschätzen. Weiterhin sollte der jeweilige Pate meines Erachtens ein Ansprechpartner für Leitung und Spieler bleiben. Und nicht Teil der Leitung sein.
Wir sind nicht hier, um uns dort einzumischen, sondern eine Hilfe bei Problemen. :b

Weiterhin werden die Paten genutzt. Man sieht es von außen eher weniger, da der Großteil der Probleme, auf die wir angesprochen werden, im Gespräch mit der Leitung gelöst werden. Das wir von Usern und/oder einem Teil der Leitung vorher darauf angesprochen wurden, wird selten öffentlich erwähnt. Und das muss es ja auch nicht. :3

~Akani

¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
Kagura
Elder
Beiträge: 4659
Registriert: 27. Dez 2011, 20:30
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Doctor :D
Wohnort: Helheim
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Kagura » 5. Mai 2019, 17:22

Aber braucht es die Paten dann überhaupt? Wenn ich ein Problem mit einem RPG habe, kann ich ja auch so einfach zu einem App gehen und das anmerken. Deswegen erschließt sich mir der Sinn so nicht ganz.
Bild
c) tiIted (dA)

Hellblade obsessed ♥


(19:15:19) Angelheart: Vor tausend Jahren mussten die sich ihr essen noch selbst streicheln

Benutzeravatar
Träumerpfote
Member of StarClan
Beiträge: 2299
Registriert: 22. Feb 2011, 21:15
Geschlecht: Kätzin
Wohnort: TräumerClan (in der Schweiz)

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Träumerpfote » 5. Mai 2019, 18:10

Ich möchte nur kurz was zu den Paten-Apps sagen.
Das System an sich finde ich nämlich gut. Natürlich wird selten Kritik an die Paten-Apps getragen, das spricht jedoch auch für die Leitungen. Da es auch schöner ist, wenn man Kritik und Wünsche gleich direkt an die Leitungen richtet.
Paten-Apps sind aber auch eine Unterstützungen für die Leitung. Beispielsweise ist bei uns im RPG der Weg ins Ungewisse Mondjäger ebenfalls in unserer WhatsApp Gruppe und konnte so in der Vergangenheit auch ihre Meinung äussern oder hat während einer Inaktivitätsphase geholfen, die Übersichten zu aktualisieren. Natürlich braucht man nicht immer die Unterstützung von einem Paten-App, so zur Überbrückung und für eine weitere Meinung schätze ich sie jedoch sehr.
lg
Träumerpfote
Leb dein Leben

Bild
+Ava by Fírnen. Danke!

ida

Benutzeravatar
Wyrd
Member of StarClan
Beiträge: 984
Registriert: 21. Apr 2013, 14:53
Avatar von: Toxist (dA)
Abwesenheit: 11.03. - 07.06. nur wochenends

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Wyrd » 5. Mai 2019, 19:03

Um nochmal auf die angesprochene Kritik bzw. dem Verbesserungsvorschlag von Loewe zurück zu kommen:

Ich stelle mir sowieso die Frage, wieso man Ende und Beginn von Speed-RPGs nicht überlappend gestaltet owo Wenn ein Speed-RPG zu Ende kommt, dann ist das Einzige was noch gepostet wird Dinge wie "Schade" und "Ich werds vermissen" etc.
Bestes Beispiel, weil es sich gerade anbietet: Farores Rise. Dieses RPG ist seit dem 29.04. zu Ende, wieso kann nicht schon das nächste RPG eröffnen? Das ist jetzt schon wieder exakt eine Woche in der nichts passiert ist, ungenutzte Zeit in meinen Augen. In dieser Zeit hätte bereits eine Planung eröffnet werden können. Eine Planung die bis dato eine Woche läuft, tut sie aber nicht...

Auch die Laufzeiten von Speed-RPGs:
Natürlich ist es schade, wenn man persönlich ein Speedie mag, dieses jedoch keine Verlängerung bekommt. Das ist dann zwar ärgerlich bzw. traurig, aber wozu wurde diese Regel erstellt, wenn sie bisher nie durchgesetzt wurde? Wie Loewe sagte, kann man die Laufzeit von Speed-RPGs dann direkt auf acht Monate erweitert. Und wenn wir schon dabei sind, gleich auf ein Jahr, da acht Monate ja fast zwölf sind. Und ruck zuck sind wir auf dem Level von normaln RPGs.
Akani hat geschrieben:Dabei würde ich aber von einem Maximum von zwei Rpgs pro Kategorie ausgehen wollen. Also maximal 6 Speedies gleichzeitig laufend.
Die Idee mehrere Speed-RPGs laufen zu lassen würde ich sehr begrüßen und sechs Stück sind immer noch übersichtlich. Drei Stück sind doch etwas wenig, bzw. im jetzigen Falle sogar gerade nur zwei.
Dazu würde die Warteliste sich nicht so sehr in die Länge ziehen, da nun Speed-RPGs im doppelten Takt eröffnet werden können, was die Wartezeit somit verkürzen würde. [:

Ich würde demnach eine Veränderung durchaus begrüßen, da es in letzter Zeit wirklich etwas hängt bei den Speedies ~

Benutzeravatar
Loewe
Member of StarClan
Beiträge: 4058
Registriert: 24. Okt 2009, 15:37
Avatar von: © Toxist [Ig]
Wohnort: NRW.
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Loewe » 5. Mai 2019, 19:11

Sechs RPGs fände ich auch gut.
Sie müssen ja nicht gleichzeitig eröffnen. Beispielsweise, wenn das eine RPG die Hälfte rum hat, öffnet das nächste. Wenn das die Hälfte rum hat, ist das allererste geschlossen und wieder das nächste kann nachrücken. So ist ein relativ steter Wechsel da, aber niemand kommt sich mit gleichzeitiger Eröffnung in die Quere.
Am Ende muss man sehen, ob sechs RPGs nicht zu viel sind oder die Themen zu gleich. Zumal es auch nicht so viele Tier-RPGs auf der Warteliste gibt. Aber man kann die User ja auch nicht zwingen, Tier-RPGs zu erstellen. Wenn die Ideen oder das Interesse anderswo liegen, ist das eben so.

Und um noch einmal auf die Verlängerung zurückzukommen. Ich kann mir vorstellen, dass es manche Leiter unfair finden, wenn sie keine Verlängerung bekommen, ein anderer Leiter aber schon. Und jeder kann sein RPG dann etwas in die Länge ziehen, um zwei Monate mehr zu bekommen bzw. sich bewusst mehr Zeit lassen und am Ende sagen, dass es notwendig sei. Natürlich kann man sich schnell verkalkulieren, aber man kann es eben auch ausnutzen.
Deswegen finde ich es schwierig, diese sechs Monate mit eventueller Verlängerung fair umzusetzen und wäre tatsächlich für ein entweder sechs oder entweder acht Monate für alle ohne Verlängerungsmöglichkeit.

-Loewe

Benutzeravatar
Rune
Elder
Beiträge: 2041
Registriert: 16. Nov 2013, 12:40
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Mechanical/ Siggi von Void
Wohnort: Camelot

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Rune » 5. Mai 2019, 20:22

Ich melde mich dann auch mal c:

Erst was zu den Speedys. Was die Verlängerungszeit angeht, ist mir das persönlich egal. Das Speedy ist auf 6 Monate ausgelegt, deswegen sollte die Story auch nur 6 Monate gehen. Daher musst der Leiter darauf achten, dass es in diesen Zeitrahmen fällt. Bevor jetzt alle schreien, natürlich kann es auch Ausnahmen geben. Das was dazwischen kommt, die Spieler und/ oder Leiter inaktiv sind, weil das Speedy in eine Prüfungsphase fällt, ist alles verständlich. Zweigleisig fahren finde ich so meh. Wenn man jetzt sagt, "du darfst auf 8 Monate verlängen weil xy..." ein anderer fragt ebenfalls und hier ist dann die Begründung nicht genug und deswegen nein. Hier sollte man dann ganz klare Richtlinien haben. Das vielleicht User sowie auch Apps sich zusammen setzten und gemeinsam eine Regel finden, wann verlängert werden darf und wann nicht. Das keiner später behaupten kann "die Regel gibt es nicht und deswegen wird das so gemacht/nicht gemacht" Ich hoffe ihr versteht worauf ich hinaus möchte.

Dann zu den Öffnungen der Speedys. Da ich mich gerade sehr angesprochen fühle, auch hier meine Meinung. Tatsächlich hatten wir vor, es diese Woche zu eröffnen. Aber es sollte nicht so nach "Fließbandproduktion" aussehen, dass man es gar nicht erwarten kann, dass Speedy zu eröffnen. Das man wie schon gesagt, sich von dem alten verabschieden kann und mal runter kommt. Das man sich selber dadurch nicht unter Druck setzt, ich muss jetzt einen Charakter erstellen, obwohl ich an dem anderen Speedy noch hänge. Vielleicht geht es nur mir so. Ich kann mich mit meinen Mitleitern mal auseinder setzten, dass die neue Planung früher kommt (vielleicht Morgen oder am Dienstag).

Das Thema der Paten. Kann ich an sich so unterstreichen, was beide Seiten angeht. Klar, die Paten sieht man nicht, da sie auch unter anderem für die Leitung da ist. Das sehen die Spieler aber nicht, wenn die Leitung sich in die Wolle kriegt. Deswegen denke ich schon, dass die Paten gebraucht werden. Mir hat mein Pate zumindest geholfen, als es ein bisschen Stress in der Leitung gab. Aber ich hätte auch kein Problem, den Paten, als eine Art Mitleiter zu machen. Der auch mal einspringen kann, selber einen Steckbrief annimmt, wenn da keiner gerade keine Ziet für hat. Wenn das gewünscht ist. Ich habe damit ehrlich gesagt kein Problem.

So das wars auch schon c:

EDIT:

Was die Anzahl der Speedys angeht, währe ich auf voll dafür, dass es mehrer gibt. Also von der Kategorie zwei. Wenn jetzt mal bei den Tier RPGs nur eins da ist, dann sind es eben fünf, was bestimmt auch kein Beinbruch ist. Auch die Versetzung finde ich super. Die Waca RPGs sind ja an sich immer irgendwo das selbe. Wenn die aber versetzt starten, finde ich das gar nicht so schlimm. Und sollte es aus der anderen Kateogie so sein, dass sich RPGs mit der selben Idee, starten, oder das mit einem Speedy und einem Großen RPG kollidiert, muss man eben eins tauschen (Beispiel wäre jetzt Ruf der Erde und Dragontale. Beides sind Drachen RPGs. Das eins dann aufgemacht wird, wenn das andere zumindest schon dem Ende zugeht).

Rune
Zuletzt geändert von Rune am 5. Mai 2019, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Engelsblatt
Member of StarClan
Beiträge: 2716
Registriert: 11. Mär 2011, 07:55
Geschlecht: Kätzin
Wohnort: Vor dem goldenen Himmelstor

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Engelsblatt » 5. Mai 2019, 20:27

Zu den Speed-RPGs. Ich würde es sehr begrüssen, wenn der Wechsel fliessender wäre. Gerade, weil Planungsstart ? Playstart. Da vergeht dann auch wieder Zeit. Ob sechs RPGs zu viel sind oder nicht, würde sich dann ja zeigen. Aber ich wäre auf jeden Fall für eine Aufstockung. Zumindest für humanoide- & WaCa-RPGs. bei den Tier-RPGs müsste man sehen, da ja auch kaum welche auf der Warteliste sind.

Zur Laufzeit bin ich weiterhin für eine optionale Verlängerung. Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen, Loewe. Aber wenn dann das Ende nicht mehr ausgespielt werden kann, ist das wirklich sehr doof und vor allem auch unschön. Das ist dann einfach eine "unfertige Geschichte". =/ Ich wäre aber definitiv für eine strengere Handhabung. Es sollte meiner Meinung nach bei der Verlängerung lediglich darum gehen, noch einen schönen Abschluss für das RPG zu finden & nicht darum, noch eine halbe Storyline auszuspielen. Aus dem Grund fände ich es sinnvoll, wenn man da in der Verlängerungszeit flexibler sein könnte. Also, dass es auch die Option gibt, das RPG nur um einen Monat zu verlängern oder vielleicht lediglich um zwei Wochen? Dann würde es einfach noch darum gehen, etwas Zeit für einen schönen Abschluss zu haben. Eine Verlängerung um zwei Monate wäre bei dem Vorschlag einfach das absolute Maximum.

Wegen den Paten-Apps: Die Idee an sich fand ich nicht schlecht. Andererseits sehe ich hier ein anderes Problem: und zwar, was ist, wenn ein Paten-App inaktiv ist? Dann bringt er meiner Meinung nach genau nichts. Und gerade in letzter Zeit waren vermehrt wieder Apps selbst inaktiv - aus welchen Gründen auch immer. Und da frage ich mich schon, ob es Paten-Apps braucht? Am Schluss wendet man sich - sofern man sich überhaupt an einen App wendet - einfach an den, der gerade aktiv ist. Zumindest ich tue das so.
Als aktuelles Beispiel noch kurz das RPG "Zukunft im Blut". Da war die Leitung ... sagen wir mal "verschwunden". Das war meiner Meinung nach eine Situation, in der der Paten-App sinnvoll gewesen wäre. Aber der war/ist in der Zeit selbst völlig inaktiv gewesen. Und ja, da bringt ein Paten-App einfach nichts – so schön die Idee auch sein mag. =/

LG: Engel
»'Cause every night I lie in bed
The brightest colors fill my head
A million dreams are keeping me awake«
- A Million Dreams


Ava © Kagura ♥

| |

Benutzeravatar
Kagura
Elder
Beiträge: 4659
Registriert: 27. Dez 2011, 20:30
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Doctor :D
Wohnort: Helheim
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Kagura » 5. Mai 2019, 20:35

Paten-Apps:
Träumerpfote hat geschrieben:Paten-Apps sind aber auch eine Unterstützungen für die Leitung. Beispielsweise ist bei uns im RPG der Weg ins Ungewisse Mondjäger ebenfalls in unserer WhatsApp Gruppe und konnte so in der Vergangenheit auch ihre Meinung äussern oder hat während einer Inaktivitätsphase geholfen, die Übersichten zu aktualisieren. Natürlich braucht man nicht immer die Unterstützung von einem Paten-App, so zur Überbrückung und für eine weitere Meinung schätze ich sie jedoch sehr.
Das ist nur leider nicht in allen RPGs der Fall. Ich habe jetzt schon mehrere RPGs mitgeleitet und bis auf einen Fall haben die Paten nirgendwo groß mitgewirkt. Und momentan ist es so, dass sie sich zum Teil nicht in der Planung melden und so auch niemand weiß, wer nun wo Pate ist. In manchen RPGs läuft es gut, in manchen aber weniger und genau das, was du da beschreibst, würde ich mir für alle RPGs wünschen. Denn Engpässe gibts immer mal :/

Zu Engelsblatt: die Sache mit der Inaktivität ist ein wichtiger Punkt.Gerade wenn der Pate sich nicht meldet oder allg inaktiv ist, meldet man sich ja doch eher an einen anderen App. Ob man in Inaktivitätsfällen den Paten wechselt, zumindest kurzfristig, kann man sich ja bei Bedarf auch überlegen, auch wenn das wieder schwierig ist...

Speed-RPGs:
hrrm da müsste man genau schauen, ab wann man eine Verlängerung erlaubt. Sonst könnte jeder Leiter kommen und sein RPG bewusst länger ausdehnen, damit man noch 2 extra Monate bekommt. Genaue Regeln wären gut und auch die Option, das RPG nur für ein paar Wochen und nicht für zwei Monate verlängern zu dürfen.
Ansonsten stimme ich allem weiteren zu <3
Bild
c) tiIted (dA)

Hellblade obsessed ♥


(19:15:19) Angelheart: Vor tausend Jahren mussten die sich ihr essen noch selbst streicheln

Benutzeravatar
Akani
Apprentice
Beiträge: 2562
Registriert: 7. Sep 2014, 15:43
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Blackspot
Abwesenheit: inaktiv, nervt via PN ;)
Wohnort: Sachsen

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Akani » 5. Mai 2019, 20:39

Bzgl der Patenapps.
Sie dienen als Ansprechpartner, als Helfer bei Problemen und schauen jetzt auch regelmäßiger, wie der Stand des Rpgs ist. Ich verstehe, dass das Konzept unter Umständen als nicht ganz verständlich erscheint oder gar sinnlos, doch gerade mit dem, was intern passiert, finde ich es eine gute Regelung.
Jeder App hat damit eine begrenzte Anzahl an Rpgs, auf die er ein spezielleres Augenmerk legt. Die Leitung hat einen spezifischen Ansprechpartner unter den Apps. Letzteres ist weniger wichtig, ja, da man bei zum Beispiel Inaktivität sich an andere Apprentice wenden muss.
Prinzipiell ist aber der Pate der festgelegt Kommunikator zwischen RPG Leitung und den Apprentice. Eine feste Zuteilung hilft meiner Meinung nach viel, um die Verantwortlichkeiten zu klären.
Demzufolge würde ich an der aktuellen Situation kaum etwas ändern, gerade, da wir intern dabei sind, einen größeren Augenmerk auf die uns zugeteilten Rpgs zu legen, um Probleme hoffentlich frühzeitig zu erkennen.
Nochmals möchte ich wiederholen, dass ich es für meinen Teil als kontraproduktiv halte, wenn der Pate Teil der Leitung ist. Die Leitung kann natürlich immer um Hilfe bitten und bei Zeit und Lust kann der Pate sicherlich mit einspringen, aber das wollte im Einzelfall passieren und nicht eine allgemeine Aufgabe des Patens sein. Denn als Teil der Leitung könnte man bei Problemen nicht mehr wirklich als Vermittler arbeiten, da man unter Umständen nicht mehr unvoreingenommen ist.
Kagura hat geschrieben:Und momentan ist es so, dass sie sich zum Teil nicht in der Planung melden und so auch niemand weiß, wer nun wo Pate ist.
Die Verteilung ist im Patenapp-Thread in diesem Forum zu finden und für alle Personen einsehbar. Eine PN an die Leitung bei Eröffnung geht auch immer raus.
Evtl sind noch ein paar ältere Rpgs drauf, aber das wird bald wieder aktualisiert.

~Akani

¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
Mephisto
Älterer
Beiträge: 7605
Registriert: 3. Mär 2013, 12:20
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Biestchen <3
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Verbesserungsvorschläge | S. 11!

Beitrag von Mephisto » 5. Mai 2019, 20:47

Dass ein neues Speedy dann schon eröffnet, wenn das vorige dem Ende zugeht, finde ich eine sehr gute Idee. Wie bereits schon erwähnt worden ist, nimmt das wirklich sehr viel Zeit in Anspruch. Bis das Speedy wirklich eröffnen kann, dauert es mindestens zwei Wochen, also wäre genau diese Zeit optimal, um die ganzen Bewerbungsrunden durchzubringen und natürlich auch schon die Steckbriefe der Charaktere zu schreiben.

Wegen der Verlängerung stimme ich dem Großteil hier zu. Ich finde auch, dass man nur eine beantragen sollte, wenn es wirklich für die Story notwendig ist. Es ist zwar auf der einen Seite traurig, wenn ein Speedy schließt, aber wenn man wirklich alles durchgebracht hat, sollte auch Schluss sein. Die Idee von Engelsblatt gefällt mir, dass man auch eine kürzere Verlängerung beantragen kann, wenn beispielsweise die Story schon so gut wie fertig ist, aber es noch ganz wenige Dinge gibt, die man gerne ausgeplayt hätte.

Wegen der Anzahl der Speedies bin ich noch immer zwiegespalten. Einerseits wäre hierbei wirklich mehr Abwechslung geboten, weil es so viele verschiedene gibt. Gerade, wenn nur zweimal im Jahr, wenn nicht sogar nur einmal im Jahr ein Speedy aufmacht, aber das einen gar nicht von dieser Kategorie interessiert. Somit müsste man auf das nächste Worten. Wenn man Pech hat, sagt es wieder einem nicht zu und man muss wieder warten.
Meine Bedenken wären in erster Linie, dass nicht genügend neue Bewerbungen eintrudeln könnten und es irgendwann nur noch wenige Speedies auf der Warteliste gibt. Und eben, dass die vielen Speedies extremer miteinander konkurrieren als bisher. Vielleicht treffen diese Bedenken auch nicht ein. Probieren geht auf jeden Fall über studieren und ich finde auf einen Versuch könnte man es anlegen. Ich mein, wenn es nicht läuft, kann man es immer noch ändern.
Buchliste | The Other Side

Bild

~ ehemals Komugi ~

Bild © BrokenHabit

Antworten

Zurück zu „Informationen zu den RPGs“